Response Time Box

Heute habe ich das erste Mal eine sogenannte „Response Time Box“ gesehen. Man verwendet sie statt der Tastatur oder der Maus bei Experimenten und sie wird mit einem USB-Anschnluss mit dem Computer verbunden. Ich wusste ja, dass die Reaktionszeitmessung der Computertastatur verzögert ist und nicht unbedingt genau funktioniert, dachte aber, dass das nicht allzu viel ausmacht, da die Ungenauigkeit ja für alle Versuchspersonen dieselbe ist. Bedacht hatte ich allerdings nicht, dass Experimente ja des öfteren an verschiedenen Rechner ausgeführt werden. Dann bietet sich so eine Box an. Für ca. 250 € schien mir die Verarbeitungsqualität allerdings etwas ungenügend, funktionieren tut es trotzdem. Entwickelt wurde das Gerät an der University of Southern California und zwar am LOBES (Laboratory of Brain Processes).
Hier die Beschreibung des Herstellers, warum man so eine Box brauchen könnte:

Computer keyboard and mouse can be used to record response time to an event, such as visual or auditory stimulus. But you can get only the time when computer code reads an event, such as key press, not the time the event happens. Many things can affect the time difference between key press and event read, such as hardware sampling interval, debouncing interval, operating system, programming software, and user code etc. The variability makes the regular keyboard and mouse unusable for high-accuracy response time experiments. Our device avoids all of above problems, and will give you accurate time of an event.

Die Beschreibung stammt von: http://lobes.usc.edu/RTbox/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.