Ds Totemügerli (es bärndütsches Gschichtli)

Das im Video vorgetragene Gedicht Ds Totemügerli (es bärndütsches Gschichtli) des schweizerischen Kabarettisten Franz Hohler ist ein hervorragendes Beispiel für das Funktionieren der Phonotaktik einer Sprache. Die im Gedicht benutzten Wörter klingen zwar Berndeutsch, da sie genau den Lautregularitäten dieses schweizer Dialekts folgen, sind aber frei erfunden. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.