Free ride

Heute hat mir Wikipedia ein schönes Wort beigebracht: Free ride. Damit meint man in der maschinellen Übersetzung grammatische Phänomene, die in zwei ineinander zu übersetzende Sprachen identisch sind. Das erleichtert natürlich die Arbeit. Allerdings gibt es dieses Phänomen recht selten und man tappt recht leicht in die Falle. Als Beispiel wird angegeben, dass man im Deutschen Sätze mit Artikel konstruieren kann, die im Englischen jedoch mit Possesivpronomen übersetzt werden müssen:

(1) Jemand hat mir die Geldbörse gestohlen.
      Somebody stole my wallet.

Tatsächlich kann Googles Übersetzungsdienst den in (1) angegeben Satz trotzdem richtig und wie angegeben übersetzen. Ich konnte allerdings bei weiterem googlen (kann man das mittlerweile so schreiben?) nichts mehr zu dem Begriff Free ride und maschineller Übersetzung finden. Komisch. Vielleicht weiß ja jemand was!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.