„Weblogs in den Geisteswissenschaften“

Gestern war ich bei der Tagung „Weblogs in den Geisteswissenschaften“ in der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Dort wurde das wissenschaftliche Blogportal de.hypotheses.org vorgestellt, eine Plattform, die geisteswissenschaftliche Blogs zusammenbringen will (die dann sogar eine ISSN erhalten und langzeitarchiviert werden). Ich fand das ganze sehr spannend. Noch spannender fand ich allerdings, was Hubertus Kohle, Professor für Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität über wissenschaftliches Bloggen gesagt hat. Er rief die Blogger dazu auf „Mut zur Subjektivität“ zu beweisen und sprach davon, dass Blogs frech und polemisch sein sollten. Das finde ich auch! Gerade im Medium Blog hat man die Möglichkeit etwas mit Ideen und Gedanken herumzuspielen und kann diese äußern, auch wenn sie noch nicht ausgegoren sind. Hier sehe ich viel kreatives Potential.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *